Monatsarchiv für August 2009

Wochenendgedanke

cati am 28. August 2009

Schade dir nicht selbst. Du bist alles, was du hast.
- Ein Zitat von Betty Ford -
Sooo schön.

Rammstein auf Bayrisch

admin am 27. August 2009

Vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder einen Newsletter vom Racheshop bekommen, wie üblich mit so einigen unterhaltsamen Spässchen. Am besten fand ich ja gleich mal den ersten Teil: RAMMSTEIN auf Bayerisch!
Die Berlinger Kultband ‘Rammstein’ kennt ja jedes Kind. Die krassen deutschen Texte mit rollendem “R” und knallharte Gitarrenwände sind seit Jahren das Markenzeichen […]

Die Sache mit der Zeit

cati am 27. August 2009

Kein Mensch ist so beschäftigt, daß er nicht die Zeit hat, überall zu erzählen,
wie beschäftigt er ist.
- Ein Zitat von Robert Lembke -
Traurig aber wahr, und vielfach erlebt, ich wüßte nicht welches Zitat es besser beschreiben könnte.
- Eine Meinung von Cati -

Zitronenhähnchen

cati am 17. August 2009

Weil Ferienzeit ist, habe ich mir überlegt, natürlich nicht ganz ohne Weight Watchers Kochbuchhilfe, was man denn mal schönes “wie im Urlaub” essen könnte. So entstand mein Zitronenhähnchen. Ich rechne pro Portion sieben Punkte. Für 2 Personen benötigt man:
2 Hähnchenschenkel
Paprikapulver
2 TL Honig
2 Prisen Chili
2 Prisen Salz und Pfeffer
500g Champignons
1 TL Olivenöl
1 Zitrone, geviertelt
3 Knoblauchzehen, halbiert
1 […]

Im Gartencenter

cati am 11. August 2009

stehe ich in draußen bei den “Herbstzauber” Blumentöpfen und halte einen Topf über mehrere Minuten in der Hand, während ich mit der anderen, einen weiteren herumdrehe und das Schildchen lese. Kommt eine andere Kundin, hält neben mir an und fragt mich: “Hm: ist der gut, weil sie den so halten, blüht der?” Hää?? “Keine Ahnung, […]

Ich gehe in mich

cati am 10. August 2009

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.
- Ein Zitat von Mahatma Gandhi -

Meine Mama

cati am 7. August 2009

*** hat Geburtstag heute, das kann die Welt ruhig wissen ***
*** Herzlichen Glückwunsch *** liebe Mami !

Verabschiedungsfloskeln

cati am 7. August 2009

Manchmal muss man von anderen Menschen Verabschiedungs- oder sonstige gebrauchsfertige Sätze einmal hören, um festzustellen, wie schrecklich sie eigentlich klingen. So erging es mir gestern in der S-Bahn als eine Frau zu einer anderen sagt: “Na dann: Tschö, mit ö!” Da habe ich erstmal gemerkt, wie furchtbar das klingt. Ich werde das nie wieder verwenden! […]

Mein Wecker im Sommerschuhsommer

cati am 6. August 2009

Endlich ist er da. Sommer. Vielleicht hat es was geholfen, dass mein Wecker jeden Morgen so klingelt:

Nebenbei bemerkt, war ich gestern abend mal im Schuhladen. Unter der völlig falschen Vorstellung, ich würde noch einen Sommerschuh kaufen können. Irrtum: es gibt bereits Stiefel. Das ist doch eigentlich alles ein bisschen abartig im August, wo sich doch […]

*** Oh Happy Day ***

cati am 3. August 2009

Heute Morgen fühlte ich mich wie die Einwegtasse aus der S-Bahn. Den ganzen Tag über hing ich Gedanken hinterher, die mich mehr behindern, als dass sie mir irgendwelchen Aufschwung hätten geben können. Im Mittagstief wäre ich am liebsten über der Tastatur eingeschlafen. Ein Baby schrie die ganze S-Bahnfahrt nach Hause, ich Friedenstal steige ich aus […]

Montagsweisheit

cati am 3. August 2009

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
- Ein Zitat von Niccol├▓ Machiavelli -

Liebe Worte

cati am 3. August 2009

von Katrinchen:
“PS. Du bist einfach ein Schatz….
…. wegen Moritz`s Päckchen und überhaupt.”
Danke Du auch!

Traumdeutung: Tinka

cati am 3. August 2009

Liebe Tinka, nachts um 2 Uhr muss man nicht neben Catis Bett mit Motten spielen. Menschen müssen nachts schlafen, damit sie am nächsten Morgen fit sind das Geld für Dein Katzenfutter verdienen können.

Mottomorgen

cati am 3. August 2009

Steigen zwei junge Menschen in die S-Bahn ein:
Sagt der Eine zum Anderen:
“Alter, Du siehst ja aus wie ‘ne Einwegtasse heute!”
Das ist mein Stichwort. Es ist Montag, es regnet, mir tut der Kopf weh, mein Kaffee ist schon längst alle und ich möchte lieber noch etwas schlafen, ich muss noch eine Woche und einen Tag arbeiten. […]